Kulturnews

SCHULZ BLEIBT BIS 2026

Der Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses Wilfried Schulz bleibt für fünf weitere Jahre im Amt. Dies gilt auch für Claudia Schmitz, die Kaufmännische Direktorin.
 

Kulturnews

DER SANDMANN

»Der Sandmann« ausgezeichnet mit dem Publikumspreis des China Shanghai International Arts Festival. >> weitere Infos
 

Kulturnews

VORSTAND WIEDERGEWÄHLT

Der Beirat hat den Vorstand der Theatergemeinde für weitere vier Jahre gewählt. In der Gruppe rund um die 1. Vorsitzende Dr. Heike Spies bleibt das bewährte Team auf den Posten. >> weitere Infos
 

Kulturnews

WEIHNACHTSLESUNG

Auch in diesem Jahr liest Dr. Heike Spies wieder unter dem großen Weihnachtsbaum im Goethe-Museum. Traditionell am 2. Advent, 9.12.18 um 15 Uhr. Reservieren Sie jetzt schon Karten.
 
 
 


Hamlet


William Shakespeare | Schauspiel | Central Große Bühne

HAMLET

von William Shakespeare (1564 – 1616)
Musik: Woods of Birnam

Wieder lädt das Düsseldorfer Schauspielhaus ins Haus am Gustaf-Gründgens-Platz ein, diesmal zu einer spektakulären Hamlet-Inszenierung. Als Wilfried Schulz zur Spielzeit 2016/17 als Generalintendant von Dresden nach Düsseldorf kam, brachte er unter anderem den Hausregisseur Roger Vontobel und den Dramaturgen Robert Koall mit. Auch manche gemeinsame Arbeit aus der Dresdener Zeit war in der Folge hier als Gastspiel zu sehen, so der in Dresden längst zur Kult-Inszenierung gewordene HAMLET mit Christian Friedel in der Titelrolle. Als das Stück im März 2018 hier einige Male zu sehen war, titelte Dorothee Krings in der RP „Grandioser Christian Friedel spielt Hamlet“.
Es war der Regisseur Roger Vontobel, der das Stück 2012 entwickelt und mit Friedel und dessen Band WOODS OF BIRNAM als Rock-Tragödie auf die Dresdener Bühne brachte. Die Kritiken waren überwältigend, Christian Friedel wurde als neuer Star am Bühnen- und Popmusikhimmel gefeiert. Er selbst hatte die Songs geschrieben und durch die ideenreiche musikalische Erzählebene unter der Regie von Roger Vontobel ein furioses Shakespeare-Konzert geliefert. So hieß es in der FAS am 25.11.2012: Roger Vontobel geht mit respektvoller Leidenschaft an den alten Text, vermeidet alberne Aktualisierungsversuche oder ironische Distanzierungen und greift doch angriffslustig in die traditionelle Anordnung ein, ordnet Szenen neu, widmet um. Nicht der Regiestil steht im Vordergrund, sondern die fesselnde Handlung…. Christian Friedel liefert sich mit höchster Energie seiner Rolle aus und spielt sogar seinen Bühnentod selbst herbei.
Jetzt sind es eben diese Theaterleute, Vontobel und Koall, die mit Christian Friedel in der Titelrolle und seiner Band WOODS OF BIRNAM sowie der Bühnenbildnerin Claudia Rohner die Inszenierung mit dem Düsseldorfer Ensemble noch einmal auf die große Bühne im Schauspielhaus bringen.
Trotz relativ moderner Kostüme und psychedelischer Rockmusik transportiert uns die Handlung ins alte Dänemark, an den Königshof in Helsingör im 10. Jahrhundert. Der Stoff geht auf eine mittelalterliche, nordische Sage zurück: Der alte König wurde gerade zu Grabe getragen, da heiratet die Witwe Gertrude dessen Bruder Claudius, den vermutlichen Mörder des Toten. Bei Shakespeare sieht sich der reflektierende Prinz Hamlet im Konflikt zwischen der roh-gewalttätigen Blutrache-Forderung und dem Ringen um eine sittliche Begründung, im Widerstreit zwischen Handeln und Denken, zwischen der Notwendigkeit zur Tat und grüblerischem Zaudern. Regisseur Vontobel stellt in einem Spiel im Spiel die Frage nach vernünftigem Handeln in einer aus den Fugen geratenen Welt.

Mit: Christian Friedel (Hamlet), Christian Erdmann, Rudi Grieser, Claudia Hübbecker, Kilian Land, Florian Lange, Vincent Sauer, Cennet Rüya Voß, Thomas Wittmann
Musik: Woods of Birnam

Düsseldorfer Premiere: 16. Februar 2019 im Schauspielhaus am Gustaf-Gründgens-Platz 1
Text: Christa Fluck

Termine

30. März 2019

31. März 2019

21. April 2019

22. April 2019

04. Mai 2019

05. Mai 2019

27. Mai 2019

09. Juni 2019

10. Juni 2019

12. Juli 2019