Kulturnews

DIE THEATERGEMEINDE WÜNSCHT IHNEN EIN FROHES NEUES JAHR!!!

 

Kulturnews

HAMLET ZIEHT UM...

und zwar von Dresden nach Düsseldorf. Nach über 100 umjubelten Vorstellungen am Staatsschauspiel Dresden kommt die Inszenierung nun an den Rhein. Wir freuen uns drauf!!!
 

Kulturnews

DER SANDMANN

»Der Sandmann« ausgezeichnet mit dem Publikumspreis des China Shanghai International Arts Festival. >> weitere Infos
 

Kulturnews

VORSTAND WIEDERGEWÄHLT

Der Beirat hat den Vorstand der Theatergemeinde für weitere vier Jahre gewählt. In der Gruppe rund um die 1. Vorsitzende Dr. Heike Spies bleibt das bewährte Team auf den Posten. >> weitere Infos
 

Kulturnews

WEIHNACHTSLESUNG

Auch in diesem Jahr liest Dr. Heike Spies wieder unter dem großen Weihnachtsbaum im Goethe-Museum. Traditionell am 2. Advent, 9.12.18 um 15 Uhr. Reservieren Sie jetzt schon Karten.
 

Kulturnews

WOODS OF BIRNAM

Die Band um Christian Friedel, die im D´haus in 1984 ein breites Publikum begeistert, bringt im Oktober ihr neues Album mit dem Titel "Grace" heraus.
 
 
 


Briefe in Tönen - Hommage an Haydn und Mozart


| Konzert | Robert-Schumann-Saal

Fragt man Musikexperten, wer der einflussreichste und angesehenste Komponist und Lehrer des 18. Jahrhunderts war, heißt es stets: Joseph Haydn. Und doch ist es vielmehr das „Wunder“ Wolfgang Amadeus Mozart, dessen Ruhm bis heute ungebrochen ist. Obwohl es keinen erhaltenen Briefwechsel zwischen den beiden Komponisten gibt, ist weithin bekannt, dass sie eine herzliche persönliche und musikalische Freundschaft verband. Sie widmeten einander Werke und musizierten gemeinsam, und zahlreiche Aussagen des einen über den anderen sind dokumentiert. Davon zeugen auch Textauszüge der Biografen August Griesinger und Giuseppe Carpani, die detaillierte und amüsante Einblicke in das Leben und Schaffen des genialen Musikers Haydn geben. Und an Stelle des schriftlichen Austauschs wird ein musikalischer gesetzt: Anhand ausgewählter Klavierstücke der beiden Komponisten wird beleuchtet, ob dies womöglich „musikalische Bälle“ waren, die Mozart und Haydn einander zugespielt haben – Briefe in Tönen also.

Termine

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.