Tonhalle

Sternzeichen 4: Tschaikowsky

Spielzeit 22/23
Konzert

Dieses Konzertprogramm haben wir immer wieder neu gebaut und hinterfragt. Am Ende scheint uns diese Kombination tatsächlich die Zeitgemäßeste zu sein. Vor allem durch die Textvorlage für Tschaikowskys „Voyevoda“. Das dramatische Gedicht, das viel von militantem Machismo und verletztem Stolz kündet, stammt von Puschkin, DEM russischen Dichtergenie. „Russisches Kulturgut“, würde mancher sagen. Die Polen würden müde lächeln – ist „Voyevoda“ doch eigentlich von Adam Mickiewicz, DEM polnischen Dichtergenie. „Eigentlich ein Weißrusse“, sagen die Weißrussen, „Eigentlich ein Lette“, sagen die Letten. Die russische Kulturgeschichte ist vielschichtiger und internationaler, als das mancher gerne hätte. Und sie wird das auch bleiben.
Düsseldorfer Symphoniker
Kit ArmstrongKlavier
Alpesh ChauhanDirigent
Peter I. Tschaikowsky
Der Wojewode, Symphonische Ballade op. 78
Franz Liszt
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur S 124
Peter I. Tschaikowsky
Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 "Pathétique"
Tonhalle Düsseldorf

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan sind leider keine Termine in unserer Datenbank hinterlegt.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.


Letzte Aktualisierung: 24.11.2022 13:15 Uhr     © 2022 Theatergemeinde Düsseldorf | Grabenstraße 8 | 40213 Düsseldorf